10/07/2021

# weekly 27 Juli


Diese Woche hatte keinen Fokus - es war eher diffus. Das Politikerinnen-Mobbing wurde untersucht, andere machten gute Gastbeiträge in Handelsblatt und Capital über das Patriarchat, Claudia Kessler setzt sich kämpferisch für das Projekt Astronautinnen ein, es geht wie immer um SICHTBARKEIT, wie bei Unternehmerin Marie-Christine Ostermann. Zum 100. Geburtstag der Chinesischen Partei gab es einen Beitrag über die Rolle der Frauen. Auch interessant: ein Buch über die Rolle der Frauen in den Familienclans der Mafia (wenn alle Brüder im Gefängnis sitzen).  Ein Beitrag zum Klima: In der Wirtschaft startet die LKW Allianz mit der Installation von LKW-E-Tankplätzen, Vorständinnen: Jetzt auch bei Airbus Chaterine Jestin ist die neue Vorständin für IT. 
Es sind 11 Wochen vor der Bundestagswahl - es geht immer noch nicht um Inhalte ....

Ein Plädoyer für die Sichtbarkeit von Frauen im Handelsblatt - Gastbeitrag von Marie-Christine Ostermann
Männer spielen in Unternehmen, Medien und Forschung meist die erste Geige. Das muss sich ändern, fordert Marie-Christine Ostermann. Tatsächlich zeigen Untersuchungen, dass Männer in unserer heutigen Welt sichtbarer sind als Frauen.
Unser Motto in EWMD Society: "Auch wir diskutieren im Managerinnen Netzwerk #ewmd2021 darüber wie sinnvoll es ist, in Social Media Plattformen wie #linkedin sichtbar zu sein. Sichtbar wird man nicht durch lediglich ein Profil, sichtbar werden wir durch Kommentieren, Verstärken, Teilen, liebe Mitstreiterinnen. Und genauso wie Marie-Christine Ostermann ihre (Selbst-)Zweifel und Herausforderungen beschreibt, können auch wir diese überwinden und aktiv werden. Für die gemeinsame Sache! #womenpower #gender #frauenpower #leadership #success " so Brigitte Ott-Göbel im Kommentar linkedin

Vielleicht ist Deutschland nicht so weit, wie Annalena Baerbock meint
Wie so oft brachte es die Bild-Zeitung auf den Begriff: "Gemobbt, weil sie eine Frau ist?" titelte das Blatt über die Kanzlerkandidatin. Andere Zeitungen spotteten über "die Abstürzende" (Stern) oder "den Herbst der Winterkönigin", die das politische Geschäft nicht beherrsche (Süddeutsche). Annalena Baerbock 2021? Nein, Angela Merkel 2004.

Mobbing von Politikerinnen: Barbie und Ken?
Frauen in der Politik: Ach, diese netten Mädchen! Die Puppen! Annalena Baerbock muss sich gegen Angriffe wehren. Werden Frauen in der Politik fieser attackiert? Nun ja: ein Überblick mit Blazern, Strumpfhosen, Stimmlagen.

Captial Interview mit Claudia Kessler – Astronautin-Projekt
Wir schaffen das Patriarchat nicht innerhalb von 50 Jahren ab“ Noch immer gibt es Berufsfelder, zu denen Frauen kaum Zugang haben. Claudia Kessler von der Initiative „Die Astronautin“ will das ändern und die erste deutsche Frau ins Weltall schicken – mit einem ambitionierten Projekt. Mädchen und junge Frauen brauchen Vorbilder. Wir müssen ihnen zeigen, dass es so etwas wie Männerberufe nicht gibt. Und dafür müssen wir sichtbar machen, dass Frauen es in allen Bereichen schaffen können – eben auch in der Raumfahrt. Ein Grund, warum Frauen heute nicht in Führungspositionen sind, ist, weil Führung auch immer bedeutet, dass man 50, 60, 70 Stunden in der Woche arbeiten muss. Machen Sie das mal, wenn Sie sich gleichzeitig auch noch um die Kinder und den Haushalt kümmern müssen. Bleiben wir bei der Automobilbranche. Die ist in Deutschland immer noch zu 90 Prozent männlich besetzt. Und je höher man schaut, desto mehr Männer sind da.“ 

Frauen in China:
Offiziell werden 10 % Frauen in Führungspositionen angestrebt, aber gleichzeitig werden immer mehr Frauen ermuntert, Kinder zu bekommen und zuhause zu bleiben …. Demographie ist ein Politikum. Die neueste Volkszählung, die im Mai vom Nationalen Statistikamt Chinas veröffentlicht wurde, zeigte, dass Frauen 48,76% der Bevölkerung oder etwa 688,44 Millionen der 1,4 Milliarden Menschen in dem asiatischen Land ausmachen. Der Frauenanteil innerhalb der Kommunistischen Partei ist jedoch deutlich geringer. Daten aus dem Jahr 2019 zeigen, dass nur 27,9 % der Mitglieder Frauen sind – und diese Zahl ist tendenziell geringer, je wichtiger die Position ist.

Buch  Die Rolle der Frauen in der Mafia
Fratres: Die Rolle der Frau in der MafiaMathilde Schwabeneder schreibt in ihren jüngsten Büchern über Frauen, die für oder gegen die Mafia kämpfen. Drei große Verbände der organisierten Kriminalität sind in Italien aktiv, die sizilianische Cosa Nostra, die neapolitanische Camorra und die kalabrische 'Ndrangheta. Die Clans agieren jedoch auf der ganzen Welt, es geht um große Geschäfte: Börsenkurse, Aktienhandel, verbotenes Glücksspiel, Handel mit Drogen und Waffen, illegale Müllentsorgung, Schutzgeld erpressungen.

Daimler/Traton/ Volvo Die Welt
Die Wirtschaft nimmt es in die Hand – europaweites Netz für elektrische LKW-Ladestationen. Worauf sollen sie auch warten? Auf Deutschland? Der Green Deal hat in er EU Zeichen gesetzt – das Gesetz dazu wurde 2018 verkündet, nur nicht in Deutschland umgesetzt. Deshalb wird jetzt in Europa angefangen. Die Wirtschaft macht eine "Total-Cost-of-Ownership" Analyse und unterm Strich rechnet es sich: Elektrobetrieb für LKWs. Einige werden sich wundern - das geht alles schneller und senkt den CO2 Ausstoß, lange bevor der erste LKW mit Wasserstoff fährt. Es gilt die Optionen heute zu nutzen, um morgen endlich mit der Reduktion anzufangen, auch wenn es keine 100 % Igel Lösung ist. Wir brauchen halt grünen Strom dafür - und das bedeutet: Wir brauchen eine Solar- und Windstrategie! Was ist der Hintergrund? Die große Mehrheit der Abgeordneten des Europäischen Parlaments (nur die können Gesetze machen) stimmte dafür, dass Lastwagen und neue schwere Nutzfahrzeuge zukünftig ihren CO2-Ausstoß im Vergleich zum Jahr 2019 bis zum Jahr 2025 um 20 Prozent und bis zum Jahr 2030 um 35 Prozent senken müssen. Autounternehmen sollen Anreize für die Produktion von Niedrig- und Nullemissionsfahrzeugen bekommen.

Melde Dich hier an und erhalte eine Mail, sobald es einen neuen Beitrag auf EWMD-Society.org gibt. So bist Du immer auf dem neusten Stand!

Wir senden keinen Spam! Mehr in unserer Datenschutzerklärung

Mehr lesen:

Weekly #32 August

Weekly #32 August

# weekly 26 Juli

# weekly 26 Juli

Weekly # 25 Wahlkampf

Weekly # 25 Wahlkampf

Weekly # 24 Gründerinnen

Weekly # 24 Gründerinnen