• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Das digitale Erbe – Forschungsprojekt

27/09/2022

Das digitale Erbe – Forschungsprojekt


In unseren Lunch Talks der letzten Monate haben wir uns schon häufiger über Themen des Alterns, des Sterbens und der Vorsorge beschäftigt und dabei sehr intensive Dialoge und Diskussionen mit Euch erlebt. Unser Oktober Lunch Talk passt gut in diese Reihe und beschäftigt sich mit dem digitalen Erbe.  Dienstag, der 11. Oktober 2022.  EWMD Society Lunch Talk 12:00 - 13:00 h

Das digitale Erbe. Ein Gespräch mit Lorenz Widmaier über die Bedeutung digitaler Daten für die Trauer und Erinnerung.
Lorenz Widmaier aus Berlin, forscht und promoviert im Fachbereich visuelle Soziologie zum Thema digitales Erbe an der Cyprus University of Technology.  Zum Forschungsprojekt gibt es hier gute Informationen und  zum Einlesen empfehlen wir insbesondere diesen Artikel Bestattungskultur

Was geschieht mit meinem digitalen Erbe nach meinem Tod?

Wer heute stirbt, hinterlässt meist ein umfangreiches und persönliches digitales Erbe auf Smartphones, auf Festplatten oder in Clouds. Fotos, Videos, Sprachnachrichten, E-Mails, Chats oder Social-Media-Konten dokumentieren alltägliche und private Lebensbereiche. Persönliche digitale Daten können wertvolle Erinnerungen für Familie und Freund*innen enthalten, sofern sie Zugriff darauf haben. Die Daten können aber auch Privates enthalten, das Verstorbene nicht teilen möchten oder das für Hinterbliebene belastend ist. Deshalb hilft es Hinterbliebenen zu wissen, welchen Umgang sich Verstorbene mit ihren Daten wünschen. 

Die Studie von Lorenz Widmaier untersucht die Bedeutung dieser digitalen Hinterlassenschaften für die Hinterbliebenen und fragt, wie auf die Daten zugegriffen wird, wie sie organisiert werden und wie sie zur privaten und öffentlichen Trauer- und Erinnerungsarbeit verwendet werden. Die Studie untersucht des Weiteren, wie die Hinterbliebenen diese privaten und öffentlichen digitalen Trauer- und Erinnerungspraktiken nutzen und erleben.

Für diese Studie hat Lorenz Widmaier Tiefeninterviews mit Hinterbliebenen geführt, die sehr intensiv waren und zeigen, was diese digitalen Daten und Erinnerungen für die nächsten Angehörigen bedeuten. Über das akademische Interesse hinaus zielt seine Arbeit  darauf ab, Trauernden zu helfen, die mit einem digitalen Erbe konfrontiert sind, und diejenigen zu unterstützen, die Hilfe bei der digitalen Trauer- und Erinnerungsarbeit suchen. Das sind wir alle, denn wenn unsere Angehörigen sterben, hinterlassen sie in der Regel digitale Fotos, Whatsapp Nachrichten, möglicherweise Social Media Profile und Chats. 

Wir wollen mit Lorenz seine Forschungsergebnisse und darauf basierend ganz praktische Fragen klären:

  • Wie vererbt man digitale Daten?    Was tun im Trauerfall?      Wie trauert man digital?

 Von Marion Diehr wurde folgendes Buch empfohlen: Erik Wrede "the end". Der Autor liest auf YouTube 4 Minuten daraus vor.
 Erik Wrede ist ein besonderer Bestatter in Berlin.

Wer den newsletter von Lorenz Widmaier abonnieren will - kann dies über seine Webseite tun.

 

Melde Dich hier an und erhalte eine Mail, sobald es einen neuen Beitrag auf EWMD-Society.org gibt. So bist Du immer auf dem neusten Stand!

Wir senden keinen Spam! Mehr in unserer Datenschutzerklärung

Mehr lesen:

Frauen, Leben, Freiheit …. was tun?

Frauen, Leben, Freiheit …. was tun?

Verkehrt leben oder aktiv mobil sein?

Verkehrt leben oder aktiv mobil sein?

Wir dürfen Afghanistan nicht vergessen …

Wir dürfen Afghanistan nicht vergessen …

In Würde sterben – Erlebnisbericht

In Würde sterben – Erlebnisbericht