• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Die Meeresschützerin Emily Penn

23/04/2021

Die Meeresschützerin Emily Penn


Emily Penn segelt seit ihrem fünften Lebensjahr, doch die globalen Probleme unserer Meere –fielen ihr erst nach ihrem Architekturstudium an der Universität von Cambridge auf, als sie ein Jobangebot in Australien angenommen hatte.

Da Nachhaltigkeit für sie immer schon ein wichtiges Thema war, wollte sie die Reise von England nach Australien nicht mit dem Flugzeug bestreiten. Stattdessen suchte die Britin nach einem Schiff und wurde so Teil der Besatzung des „Earthrace“, eines futuristischen Trimarans. (Das ist ein Boot oder Schiff mit drei – in mehr oder weniger großem Abstand – parallel angeordneten, schmalen Rümpfen. „Earthrace“ fuhr mit Biodiesel um die Welt, bis sie 2010 dramatisch sank.) Emily verlängerte ihren Aufenthalt auf der „Earthrace“ und brach ihre angehende Karriere zur Architektin ab. 

Seitdem ist Emily Event-Organisatorin, Speakerin auf Kongressen und hält in vielen Organisationen Vorträge. Bekannt sind ihre Projekte: Tonga-Mission und eXXpedition. EXXpedition sind Segeltörns nur für Frauen, die an Board Ursachen und Lösungen für die Verschmutzung der Ozeane durch Mikroplastik erforschen als auch die Auswirkungen von Plastik und Giftstoffen auf den weiblichen Körper.

In unserer Veranstaltung „Pionierinnen gegen Plastikverschmutzung im Meer“ konnten wir zwei Teilnehmerinnen der eXXpediion 2020 live hören. Der Film darüber ist dort auch abgelegt. 

Mehr Informationen zu Emily Penn und ihren Einsatz für unsere Meere auf ihrer Website


Photo credits: https://www.emilypenn.com/about

Mehr lesen:

#Heidi Laute-Sies: Folge 5 mit Anja Henningsmeyer

#Heidi Laute-Sies: Folge 5 mit Anja Henningsmeyer

FidAR- Frauen in die Aufsichtsräte

FidAR- Frauen in die Aufsichtsräte

Die AllBright Stiftung

Die AllBright Stiftung

Thomas Sattelberger

Thomas Sattelberger